ETFs

ETFs oder „Exchange Traded Funds“ (= Börsengehandelter Fonds) sind Börsengehandelte Indexfonds, die einen Index und damit einen Teilmarkt abbilden.

Als Index zum Beispiel zu nennen ist der DAX, der Deutsche Aktienindex – er enthält die 30 größten Börsennotierten Unternehmen aus Deutschland. In einem DAX-ETF sind die Unternehmen gewichtet nach ihrer Marktkapitalisierung aufgenommen. So ist SAP (stand: August 2020) mit einer Marktkapitalisierung von 171 Milliarden € zu 14% gewichtet. SAP hat somit die größte Gewichtung im DAX (Gesamtmarktkapitalisierung: 1,2 Billionen €).

ETFs gibt es in verschiedenster Ausführung. Jeder Index kann durch einen ETF abgebildet werden. Neben Aktien kann man durch ETFs auch in viele andere Assetklassen, wie zum Beispiel Immobilien, Rohstoffe oder Anleihen investieren.

VorteileNachteile
Geringer AufwandJeder Titel eines Index wird übernommen
Geringe GebührenKeine aktive Gewichtung einzelner Titel möglich
Mittlerweile sehr große AuswahlManche Indizes sind irreführend